Mission Amour & Mende in Mülheim 2017

……. klick mich zur MISSION AMOUR in der Schülerzeitung

Mende in Mülheim 2017

Mit großer Spannung erwarteten wir am 23.3.2017 die SchülerInnen unserer neuen Partnerschule in Mende (Lozère, nördlich von Montpellier). Insgesamt 17 SchülerInnen der 3 Französischkurse der 6. Klassen hatten sich auf ein  Experiment eingelassen: Nach nur knapp einem Schuljahr Französischunterricht einen Austausch zu wagen.

Sie hatten im Vorfeld jeder einen Buchstaben auf gelben Karton gezeichnet und empfingen ihre Gäste am Flughafen mit den Worten „Herzlich willkommen!“ Mit der Bahn ging es zur Schule, wo die engagierten Eltern inzwischen ein großartiges Buffet aufgebaut und die Tische frühlingshaft gestaltet hatten. Vlad, ein Schüler aus der 11. Jahrgangsstufe, untermahlte das gemeinsame Essen mit Musik.

Anschließend malten die SchülerInnen ihre Hände auf eine große Papierrolle und schrieben einen Wunsch für die Woche dazu – inzwischen schmückt  dieses Poster in Mende das Klassenzimmer der 6. Klasse(vgl. Fotogalerie).

Samstag und Dienstag erkundeten wir Köln: das Sport- und Schokoladenmuseum standen ebenso auf dem Programm wie der Dom von innen und oben und die Fernseh- und Radiostudios des WDR. Schnell hatten die SchülerInnen zueinander gefunden und verständigten sich spontan mit Wörterbüchern sowie mit Händen und Füßen. Viele notierten neue Wörter in ein eigens für den Austausch angelegtes Vokabelheft.

Den Sonntag verbrachten sie mit ihren corres zusammen – ob im Zoo in Gelsenkirchen, im Moviepark oder auf Zollverein.

Den Montag verbrachten die französischen Schüler im Unterricht – und staunten nicht schlecht über die Unterschiede  zu Frankreich. Mittwoch konnten wir alle Sinne einsetzen im Erfahrungsfeld der Sinne in Essen, wo zahlreiche neue Experimente auf die SchülerInnen und auch die Lehrerinnen warteten.

Da der Wettergott uns die ganze Woche über hold war, konnten wir auch an diesem Tag draußen picknicken und abends auf die deutsch-französische Fete gehen, welche die Eltern in einer Gartenlaube organisiert hatten. So erhielt jeder corres ein T- Shirt mit der Aufschrift: Mende / Mülheim – Freunde – amis (siehe Fotogalerie). In gemütlicher Atmosphäre ließen wir alle den Abend und den Austausch ausklingen, denn am Donnerstag früh hieß es Abschied nehmen am Mülheimer Bahnhof, von wo aus unsere Gäste die Heimreise antraten, viele mit dem T Shirt bekleidet, auf dem die SchülerInnen und Lehrerinnen unterschrieben hatten.

Nun warten wir wiederum gespannt – auf unseren ersten Besuch in Mende im Mai.

Hier einige Schülermeinungen:

„Es war supertoll. Ich hatte viel Spaß in den 6 Tagen und musste meist dolmetschen für meine Eltern, aber trotzdem hat es Spaß gemacht. Ich würde einen solchen Austausch jederzeit empfehlen. Es war toll, weil ich immer mit meiner corres  zusammen sein konnte und wir immer lustige Sachen gemacht haben.“   Emelie

„Ich fand den Schüleraustausch sehr schön, weil man viel zusammen gemacht hat. Man hat viel Neues gelernt. Manchmal war es vielleicht ein bisschen schwer, sich zu verständigen, aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Ich würde den Schüleraustausch allen weiterempfehlen.“   Tom