Alle Beiträge von horstmann

Martinsumzug in Seniorenresidenz

Martinsumzug in Senioren-Residenz Dimbeck 11.11.2014

Die Betreuung und die Internationale Klasse besuchen Wohnstift

Die Schüler/innen der Betreuung und der Internationalen Klasse sangen am Mittwoch (11.11.14) gemeinsam mit den Bewohnern der Senioren-Residenz Dimbeck klassische Martinslieder. Der kleine aber feine Martinsumzug wurde von Martin auf seinem Pferd angeführt und überraschte jedes Kind im Anschluss mit einem kleinen Ausritt über den Residenz Innenhof.

Für das leibliche Wohl der Bewohner/innen und Kinder sorgte das Team der Senioreneinrichtung Dimbeck. Zum Aufwärmen und als kleine Stärkung, wurden ein warmer Kakao und eine kräftige Suppe sowie ein Pumann ausgeteilt, die die Kinder als Dankeschön bekamen.

Die Schüler/innen werden auf jeden Fall fleißig weiter Singen üben, allerdings keine Martinslieder mehr sondern Weihnachtslieder, die voraussichtlich um die Weihnachtszeit in der Senioren-Residenz gesungen werden. Wir freuen uns darauf und bedanken uns noch mal für den schönen Nachmittag.

 

Sanitäter beim St. Martinslauf

Sanitätsdienst beim St. Martinslauf an der GGS Heinrichstraße

Bald schon zum festen Terminplan gehört auch der Martinslauf der Grundschüler an der Heinrichstraße. Wir freuen uns, dass andere Schulen auf das Team der Schulsanitäter der Karl Ziegler Schule zurückgreifen und sich bei ihren Veranstaltungen auf unsere Schulsanitäter verlassen.
Auch in diesem Jahr stellen 5 Schulsanitäter den Sanitätsdienst für diese Feierlichkeit. Sie begleiten die Abendveranstaltung und auch den Martinszug selbst. Neben der medizinischen Betreuung hat es sich bewährt auch den  Verkehr im Auge zu halten, da die letzten Teilnehmer meist unbeleuchtet und dunkel bekleidet den Abschluss des Zuges bilden. Daher läuft immer ein Team am Ende des Zuges mit und sichert diesen ab. Zudem kommen in Absprache mit der Polizei auch die Verkehrsleitkellen zum Einsatz, um Einmündungen rechtzeitig zu sichern. Die fünf Schulsanitäter sind an einem solchen Sanitätsdienst nicht nur mit entsprechender fachlichen Qualifikation vor Ort, sondern auch mit entsprechender Ausrüstung. So gehören 2 AED´s, zwei Notfallrucksäcke, sowie der Sauerstoffrucksack und der EKG – Monitor dazu. Zusätzlich, um die Tradition zu wahren, hat jeweils ein Team auch eine Pechfackel mit beim Umzug dabei. In diesem Jahr gab es lediglich eine Versorgung und somit war es, wie all die anderen Jahre auch, eine sehr nette und auch ruhige, besinnliche Veranstaltung, die erneut schön durch die Schule und deren Grundschüler gestaltet wurde.

Bilder gibts hier auf der Schulsanitäterseite

Wir gratulieren!

News vom 30. Oktober 2014
Herzlichen Glückwunsch

Eine unserer Schulsanitäterinnen hat ihre interne Qualifikation am Notfallpädagogischen Institut in Essen noch einmal mit einer staatlichen Prüfung offiziell anerkennen lassen. Zuvor besuchte sie zur Wiederholung die theoretische Ausbildung zur Rettungshelferin. Noch an die 6 stündige Klausur zur Einsatzsanitäterin gewöhnt, war die einstündige Klausur eine eher zeitlich harmlose Übung. Unsere Schülerin bestand die theoretische Prüfung als Lehrgangsbeste und erhielt in der Geschichte des NPI´s erstmalig eine fiktive Bewertung mit 102 anstatt 100 Punkten in der Klausur. Die praktischen Prüfungen wurden auch alle mit der Note “sehr gut” bewertet. Lediglich bei der Reanimation musste  eine “gute” Benotung vorgenommen werden. Also alles in allem eine überzeugende Leistung. Gut zu wissen, dass unsere Schulsanitäter auch immer wieder in offiziellen Lehrgängen solche Leistungen zeigen. Dieses Wissen kommt im Fall des Falles allen Mitschülern, Lehrern und Angestellten der Schule zu Gute. Schön zu sehen, dass es immer noch Schüler gibt, die sich so für andere Mitmenschen engagieren und dabei auch noch überragende Leistungen zeigen.

Also noch einmal: Herzlichen Glückwunsch und schön zu wissen, dass Du das Team unterstützt!

Zur Webseite des Schulsanitätsdienstes gehts hier.

KZS-Sanitäter bilden aus …

News vom 28. Oktober 2014

Workshop Sporthelferforum in Mettmann

Am heutigen Dienstag waren zwei Schulsanitäterinnen als Dozentinnen am Heinrich-Heine-Gymnasium in Mettmann. Hier fand ein Workshop für Sporthelfer statt. Der Schulsanitätsdienst wurde gefragt, ob dort auch zwei Workshops mit dem Thema “1. Hilfe im Sport” angeboten werden könnten. So fuhren zwei unserer Einsatzsanitäterinnen als Dozentinnen einen Tag zum Workshop und zeigten in zwei 90 minütigen Einheiten die Grundlagen der Versorgung bei Sportverletzungen. In der Zeit schulten sie 32 Sporthelferinnen und Sporthelfer.

Wir freuen uns sehr darüber, dass die Qualifikation unserer eingesetzten Schulsanitäter auch über die Stadtgrenzen hinaus wahrgenommen wurde und auch solche “Einsätze” angefragt werden.

Vielen Dank für das Vertrauen.

Zur Webseite des Schulsanitätsdienstes gehts hier.

Potenzialanalyse

Potenzialanalyse Jahrgangsstufe 8

Sehr geehrte Eltern,

da der Anbieter der Potenzialanalyse von der Stadt und nicht von den einzelnen Schulen ausgewählt wird und dieses Auswahlverfahren bis jetzt noch nicht abgeschlossen ist, konnte weder der Informationsabend zur Potenzialanalyse durchgeführt werden noch ist momentan klar, ob wir die Potenzialanalyse wie vorgesehen vom 03. bis zum 05. März 2015 durchführen können.

Sobald wir alle notwendigen Informationen von der Stadt haben, werden wir sowohl Sie als auch Ihre Kinder informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Rethmeier                                                            André Goworek

ZIBIB Wettbewerb

„WER LIEST GEWINNT“ – wir sind dabei!

3 Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse vertreten unsere Schule beim bundesweiten Literaturquiz. Sie lesen 4 für den deutschen Jugendbuchpreis nominierte Bücher, beantworten Fragen und stellen ihre Lieblingsbuch kreativ vor.

Sie treten gegen Schülerinnen und Schüler 3 weiterer mülheimer Schulen an.

Wann:           19.11.2014
Wo:                Medienhaus Mülheim / Stadtbibliothek
Beginn:         15.00 Uhr

Kommt zahlreich und unterstützt unsere Kandidaten kräftig!

Weitere Informationen findest Du hier:

http://www.wer-liest-gewinnt.org

Euer ZiBib-Team

France Mobil

Das France Mobil besucht die Karl-Ziegler-Schule!

Mit viel Charme und ansprechenden Materialien wird die französische Referentin Marie-Lyne Rousse am 24. September 2014 an der Karl-Ziegler-Schule Begeisterung für die französische Sprache wecken.

Marie-Lyne Rousse reist in ihrem „France Mobil“, einem kleinen französischen Kulturinstitut auf Rädern. Seit August 2002 fahren die France Mobil-Autos durch ganz Deutschland und werben für das Nachbarland, die französische Sprache und die deutsch-französische Zusammenarbeit.

Am 22. Januar 2004 wurden dem France Mobil und Deutsch Mobil für ihr vorbildliches Engagement in der deutsch-französischen Zusammenarbeit der Adenauer-de Gaulle-Preis verliehen.

Seit 2007 kommt das France Mobil regelmäßig zur Karl-Ziegler-Schule. So hatten schon einige Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, von diesen authentischen Materialien und Gesprächssituationen zu profitieren. Unterstützt wird dieses Anliegen der Schule weiterhin durch den regelmäßigen Schüleraustausch mit zwei Partnerschulen in Frankreich und Tagesexkursionen ins französischsprachige Belgien.