Mende 2017 im Rückblick

Hier ist meine Meinung zu dem Schüleraustausch mit Mende:
Ich fand den Austausch sehr gut.
Da wir verschiedene Ausflüge gemacht habe ,war es sehr ausgeschmückt.
Am besten fand ich Montpellier!
Der Nachteil war nur, dass wir in Montpellier nicht so viel Zeit für uns hatten.
Auch gut hat mir der Ausflug in die Käserei gefallen, da man die verschiedenen Käsearten probieren konnte.
Am ersten Tag jedoch war ich sehr müde, da wir noch lange (nach der Ankunft) in der französischen Schule waren.
Der Austausch war an sich aber trotzdem gut!
Er eignet sich für die 6 Klasse – doch 1 Woche war zu kurz.
Ich brauchte zum Beispiel 3-4 Tage um mich dort wohl zu fühlen doch dann war fast schon wieder der Abreisetag.

Lucie B.

Der Französisch Austausch nach Mende war ein sehr tolles und informatives Abenteuer. Insgesamt hat mir der Austausch sehr viel Spaß gemacht und ich bin froh diese Chance genutzt zu haben.  Durch den Austausch konnte man einen Blick auf die Französische Kultur werfen.

Der Austausch ging von Montag bis Montag, also vom 15.05.17 bis zum 22.05.17.

Die Familien waren sehr nett und herzlich. Am Tag unserer Ankunft haben wir die Schule unserer Austauschpartner kennengelernt. Als wir dann später in den Familien waren, wurde mir dann die ganze Familie vorgestellt.

Am Dienstag haben wir dann alle gemeinsam an einem Sportturnier an der französischen Schule teilgenommen. Es ging um die Sportarten Tischtennis und Fußball, die Mannschaften waren so eingeteilt, dass deutsche Mädchen gegen französische Mädchen und deutsche Jungen gegen französische Jungen gespielt haben. Es hat sehr viel Spaß gemacht, jedoch war es sehr, sehr warm und das Turnier war draußen unter der prallen Sonne.

Am Mittwoch hatten wir unseren ersten Ausflug, und zwar nach Montpellier. Der Ausflug war sehr schön, da die Stadt viele Springbrunnen und Parkanlagen hatte. Der Ausflug war ein ganztägiger Ausflug und wir hatten auch noch Zeit um ein bisschen rumzulaufen in einer bekannten Einkaufsstraße mit über 1000 Geschäften.

Am Donnerstag haben dann nur die Deutschen einen Ausflug gemacht, während die Franzosen in der Schule Unterricht hatten. Wir haben einen Ausflug zu einer Käserei gemacht wo man Käse, aber auch viele französische Spezialitäten kaufen konnte. Danach sind wir dann noch zu einem alten Bauernhof gefahren, um dort eine Führung und eine generelle Besichtigung zu machen. Dort gab es auch noch einen kleinen Shop wo man einige Souvenirs kaufen konnte.

Als letztes waren wir dann noch in einer Grotte die wirklich wunderschön war. Dort gab es auch noch einen kleinen Shop wo man schöne Ketten mit verschieden Steinen, wie Anthrazit oder Rosenquarz, kaufen konnte.

Der Ausflug am Freitag -und auch unser letzter – ging wieder zusammen mit den Franzosen zu einer Geierplattform wo wir auch ein Picknick machten. Bei der Geierplattform konnte man auch viele Geier fotografieren, und am Ende haben wir auch einen Kurzfilm mit deutschem Untertitel gesehen. Das Wochenende haben wir dann in den Familien verbracht und am Montag sind wir wieder nach Deutschland geflogen. Insgesamt hat mir der Austausch sehr viel Spaß gemacht und ich bin froh diese Chance genutzt zu haben

Jolina S.