Singen im Alloheim

Karl-Ziegler-Schüler verschönern Senioren die Vorweihnachtszeit

Mit vielen Partnern gemeinsam ist der Adventskalender24 KulTÜRchen erstmals 2016 ins Leben gerufen worden. Schon beim ersten Mal war der katholische Religionskurs der Jahrgangsstufe 6 der Karl – Ziegler – Schule von Lehrer Christoph Mengede an der musikalischen Gestaltung eines Törchens beteiligt. Aufgrund der positiven Resonanz übernahmen die Schüler auch in diesem Jahr den „Liedteil“ des 19. Törchens mit der Absicht, den Bewohnerinnen und Bewohnern der Seniorenresidenz „Dimbeck“ die Vorweihnachtszeit zu verschönern.

Die Auswahl der Lieder war generationenübergreifend und sorgte bei vielen Bewohnern für eine sehr besinnliche Stimmung (inklusive Glückstränchen).Viele kannten die alten Lieder und konnten mitsingen. Besonders freuten sich die Kinder über das positive Feedback der Besucher. So bedankte sich ein Zuhörer nochmals besonders dafür, seiner Schwiegermutter sehr viel Freude bereitet zu haben. Doch nicht nur das Singen machte den Kindern wieder sehr viel Spaß, auch die von Frau Selma Scheele von der Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung vorgetragenen Märchen aus 1000 und einer Nacht brachte sie zum Lachen (Siehe Fotos!).

Da die strapazierten Stimmen sich nach der Veranstaltung regenerieren mussten – immerhin wurden knapp 15 Lieder gesungen und mit Violine, Gitarre und Flöte begleitet –  konnten sie nicht direkt in den Unterricht. So entstand auf dem Rückweg die Idee, den vorweihnachtlichen Ausflug mit einem Besuch in der Eisdiele und einem spendierten Eis zu beenden. Selbst hier konnten wir nicht aufhören zu singen (Siehe Fotos!).

 

Text: Mengede

Bilder: Mengede